School on Beach!

SCHOOL on BEACH ist ein 3-Tages-Sportangebot für Schulen, um unsere Kinder für Sport und Bewegung zu begeistern. Im Rahmen dieser Schulsportaktion werden Tennis- und Beachvolleyballkurse angeboten. School on Beach will damit erreichen, möglichst vielen Kindern diese beiden Sportarten näher zu bringen. Zwei Trainingstage und ein Abschlußtag inkl. der unten beschriebenen Leistungen können ab € 29 pro Kind.- (inkl. aller Abgaben) gebucht werden. School on Beach ist eine einzigartige Möglichkeit um zwei Sportarten günstig und top organisiert kennenzulernen und dabei mit Schulfreunden viel Spass zu haben. Das School on Beach 3-Tages Paket beinhaltet folgende Leistungen:

Transfer

Bustransfer von der Schule zum jeweiligen Veranstaltungsort

Trainer

alle Kosten für Trainer und Personal sind im Gesamtpaket inkludiert

Verpflegung

für gesunde Jause und Getränke ist vor Ort gesorgt

Leihausrüstung

bei Bedarf stellen wir auch eine Leihausrüstung zur Verfügung

BEWEGUNG UND SPASS

SCHOOL ON BEACH

Unser Leistungsangebot im Überblick

Sportarten, die bei Kindern und Jugendliche hoch im Kurs stehen!

Dank der aktuellen Erfolge von heimischen Tennisstars wir Dominik Thiem oder Jürgen Melzer und davor Thomas Muster erlebt Tennis seit den 1990er-Jahren einen großen Aufschwung in Österreich. Auch wenn der Tennishype einmal abgeklungen sein sollte, der „weiße Sport“ ist generell beliebt und auch für Kinder geeignet. Neben positiven Wirkungen auf Kreislauf und Psyche, wird beim Tennisspiel auch das Skelett vor Abbau geschützt. So konnte festgestellt werden, dass etwa die Knochendichte durch die harten Stöße, die beim Aufsetzen des Fersenbeines entstehen, erheblich gefördert wird. . Tennis ist ein guter Mix aus Schnellkraft und Kraftausdauer. Dazu entsteht beim Tennis ein gutes Ballgefühl, ebenso wirkt sich die Ballsportart positiv auf die Stärkung von Ausdauer und die koordinativen Fähigkeiten aus. Der Spassfaktor beim Tennis ist hoch. Tennis ist ein technisch forderndes Zweikampfspiel ohne direkten Körperkontakt, das viel Einsatz fordert. Tennis ernen kann man fast noch in jedem Alter. Je früher damit begonnen wird, desto schneller stellen sich Erfolge ein. School on Beach zeigt wie´s geht!

Beachvolleyball ist ein lustiger Sport, den man zu zweit, zu viert oder eben auch mit noch mehr Sportpartnern spielen kann. Das Beachvolleyballspiel fördert die Konzentration und den muskulären Körperaufbau. Schnelle Ballwechsel und Hechtsprünge stehen auf dem Spielfeld im Mittelpunkt. Beachvolleyball unter freiem Himmel verspricht viel Spaß und Lebensfreude für Bewegungshungrige. Die Regeln beim Beachvolleyball sind einfach. So versuchen zwei Mannschaften zu je zwei Spielerinnen oder Spielern, den Ball über das Netz ins gegnerische Feld zu spielen. Gespielt wird barfuß im Sand oder in einer Turnhalle. Nach der Annahme darf der Ball innerhalb eines Teams noch zweimal aufgespielt werden, um einen möglichst scharfen oder schwierigen Schlag ins gegnerische Feld anbringen zu können. Der gesundheitliche Nutzen steht außer Frage. Beim Beachvolleyball wird die Sprungkraft und die Schlagkraft gezielt verbessert und allgemeine Ballfertigkeiten geübt.

Veranstaltungsorte

Unsere Veranstaltungen werden allesamt im Bundesland Salzburg abgehalten.

Hallwang, Tenniscenter

Sportplatz 1
5300 Hallwang

Tenniscenter Rif

Hartmannweg 4-6
5400 Hallein

TC Bürmoos

Glasbläser-Promenade
5111 Bürmoos

UNSERE PARTNER

Ideen, die auch von anderen mitgetragen und gefördert werden!

"Als begeisterter Tennis- und Fußballspieler ist es mir ein besonderes Anliegen Teil dieses tollen Projektes zu sein. Durch Sport können der Jugend Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Leistungsfähigkeit und Rücksichtnahme auf den Partner vermittelt werden - das sind wichtige Grundvoraussetzungen für den weiteren Lebensweg!"


Hannes Fischwenger, 
GF der FISCHWENGER GmbH & Co KG

 

"Bewegung schult die Wahrnehmung der Kinder. Dabei werden vor allen Dingen die Raumerfahrung, das Körperbewusstsein, das Koordinationsvermögen und der Gleichgewichtssinn gefordert und weiterentwickelt. Dies ist notwendig für den Aufbau von Selbstbewusstsein und für eine positiv empfundene Selbstwahrnehmung.
Mineralstoffe benötigt der menschliche Körper zum Leben. Sie verhindern das Austrocknen des Gewebes, aktivieren den Energiestoffwechsel, gewährleisten den Abtransport der Stoffwechselprodukte und dämpfen das Hungergefühl. 

Darum unterstützen wir für unsere Kinder das Projekt School on beach!"


 

">Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr – oder nur schwer<, so heißt ein altes Sprichwort. Kinder brauchen Bewegung für die körperliche aber auch für die geistige Entwicklung, in Zeiten von diversen Medien, wird es immer schwieriger Kinder für Bewegung und Spiel zu begeistern. Deshalb Unterstützen wir gerne dieses Projekt, die Kinder in ihrer Beweglichkeit fördern und die Freude am Sport näher bringt."


Stefan Auernig, 
Geschäftsführer

 

„Wir haben eine positive Einstellung gegenüber der Jugendförderung. Die Förderung der Jugend ist uns wichtig“
„Bewegung in der frischen Luft ist das Beste für Körper und Geist!
Oft fehlt es den Kindern an Zeit, an Platz, an Kreativität oder auch nur an dem Verständnis der Nachbarn! Ich unterstütze deswegen dieses Projekt sehr gerne und freue mich auf viele Menschen, denen der Spaß am Sport näher gebracht wird!"


Stefan Klotz, 
Geschäftsführer 

"Wir möchten die Aktion School on Beach gerne unterstützen da wir selber drei Kinder haben und wir wissen, wie wichtig es heutzutage ist, Sport in der frischen Luft als Ausgleich zum Alltag zu betreiben."


Egger Michael, 
GF

 

"Für künftige Weltmeister! Wir unterstützen dieses Projekt, weil Kindern der Spaß am Sport vermittelt werden soll und Sport und Bewegung für die Entwicklung der Kinder wichtig ist."


Wilhelm Habring, 
DI Bmst.

 

"Gerade die junge Generation kann und soll man für Bewegung und eine ausgewogene Ernährung begeistern. Darum freut es uns besonders, das Projekt „School on beach“ mit unseren guten Lebensmitteln zu unterstützen."

KSimon Lindenthaler, Bereichsleiter Unternehmenskommunikation bei Lidl Österreich:
„Wir sind ein junges sportliches Unternehmen und sind der Meinung, im Sport sollte man nicht müssen sondern WOLLEN, sich wohl fühlen und auch Spaß haben!“


Harald Lautischer, 
Geschäftsführer 

"Computer, Tablets und Handy´s werden bereits im Volksschulalter ein immer wichtigerer Bestandteil unserer Freizeitgestaltung. Darum unterstützen wir gerne dieses Projekt, das die Bewegung unserer Kinder fördert und sie nachhaltig zu Freizeitaktivitäten außerhalb der online Welt animiert."


Ing. Gerald Fürlinger, 
Prokurist im Computer Center Lorentschitsch

 

Lidl
"Im Fokus unseres Sponsorings stehen die Kinder und Jugendlichen im Bundesland Salzburg, die eine Chance der jeweiligen Schulen erhalten beim neuen Konzept von School on Beach teilnehmen zu können. Bewegung in Kombination mit der Ausübung eines Ballsports passt sehr gut mit der Philosophie von MEDICENT zusammen. Auch bei uns liegt – wie beim Konzept School on Beach – ein Schwerpunkt auf Förderung der Betreuung von Kindern und Jugendlichen, dies in vielen medizinischen und therapeutischen Bereichen – von A-Z, d.h. in der Allgemeinmedizin bis hin zur Zahnheilkunde."


Mag. Christoph Stühlinger, 
Marketing Management Medicent Gruppe Austria

 

„Wir haben eine positive Einstellung gegenüber der Jugendförderung. Die Förderung der Jugend ist uns wichtig“

„Wir glauben, dass ein gesunder Geist einen gesunden Körper benötigt. Aus diesem Grund unterstützen wir sehr gerne dieses Projekt, da es einen Beitrag leistet, dass Kinder gezeigt wird, dass durch regelmäßige Bewegung auch die Gesundheit erhalten bleibt." 


Mag. Bernhard Reitsammer, 
Geschäftsführer Pro West

 

„Wir haben eine positive Einstellung gegenüber der Jugendförderung. Die Förderung der Jugend ist uns wichtig“

„Wir haben eine positive Einstellung gegenüber der Jugendförderung. Die Förderung der Jugend ist uns wichtig." 


Michael Radler, 
Geschäftsführung Radler GmbH.

 

„Wir unterstützen gerne Projekte, die Kinder wieder zu mehr Sport motivieren! Sport ist für Kinder und deren Entwicklung extrem wichtig!“


Thomas Wollner, 
Geschäftsführer der Rosenberger Gruppe

 

„Wir haben eine positive Einstellung gegenüber der Jugendförderung. Die Förderung der Jugend ist uns wichtig“

„Wir unterstützen  dieses Projekt,  da hier  für Kinder und Jugendliche  Bewegung und Sport gefördert wird. Wir wollen unterstützen, dass die Freude und der Spass am Sport,  der Teamgeist in der Gruppe und auch in der Familie vermittelt wird." 


Franz Fischinger, 
SEAT-Markenleiter

 

„Der Rifer Tennisclub RTC legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Kinder- und Jugendförderung. Als einer von vier Tennisclubs im Land Salzburg ist der RTC mit dem ÖTV-Kids-Gütesiegel des österreichischen Tennisverbandes ausgezeichnet worden. Aus diesem Grund unterstützen wir mit grosser Freude das Projekt "School on Beach" und wünschen den Organisatoren viel Erfolg." 


Alfred Friess BSc

 

Tennis Club Hallwang

„Wir unterstützen dieses Projekt, weil es aus unserer Sicht enorm wichtig ist, dass sich Kinder in der freien Natur sportlich betätigen können. Dafür liefert School on Beach optimale Voraussetzungen und schafft es dazu noch zusätzlich, Spaß und Gemeinschaft mit der Bewegung ideal zu vereinen. Dies ist ein zukunftsweisender Ansatz."


Vorstand USV Hallwang

 

Woelfl

„Wir betrachten die Gesundheits- und Leistungsförderung als einen wesentlicher Aspekt zur Erreichung der Unternehmensziele. Daher ist es uns ein Anliegen, die Jugend auf die Wichtigkeit eines gesunden Körper und Geistes hinzuweisen und zu fördern. 

Wenige Stunden Sport in der Woche stärken den Körper für den Schul- und Arbeitsalltag, steigern das Wohlbefinden und erhöhen die Leistungsfähigkeit. Wir wollen mit unserem Engagement eine Beitrag für eine gesunde und aktive „nächste Generation“ leisten." 


Günther Wölfl

 

Zehentner

„Im heutigen Zeitalter ist es für unsere Kinder wichtig, dass es für sie ein Angebot für Sport, Bewegung im Freien und auch für „Gemeinschaft“ gibt. Dies ist für die Entwicklung der einzelnen Persönlichkeiten essentiell. Darum ist es uns ein Anliegen, einen Teil zu dieser Entwicklung im Rahmen dieses tollen Projektes beitragen zu können."


Bmst. Alexander Kammerer

 

Isuzu

„Als zweifacher Vater und sportinteressierter weiß ich wie wichtig die Bewegung für Kinder im Freien ist. Aus diesem Grunde hab ich mich dazu entschieden nicht nur unsere Kunden zu bewegen >>ISUZU – was immer Du bewegen willst<<, sondern auch für die Bewegung unserer Kinder etwas beizusteuern."


Markus Strutz,
Vertriebsleiter ISUZU Österreich

 

„Auf der Suche nach der neuen zukünftigen Nummer 1 im österreichischen Tennis unterstützen wir sehr gerne das Projekt – School on Beach. Die Motorik und Freude am Sport, sei es im Tennis, Volleyball oder Laufen, gehört den Kindern wieder näher gebracht.“

Michael Rieger, Geschäftsführer
Firmen ABC
"Wichtig ist es, Kindern positive Erfahrungen mit unterschiedlichen Sportarten zu ermöglichen.
Neben dem natürlichen Drang sich zu bewegen und Spaß und Freude zu erleben, beeinflussen Bewegung und Sport verschiedene Bereiche in der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.
Deshalb unterstützen wir gerne dieses Projekt."

Klaus Rebernig, Geschäftsführer
Wernik
"Grundsätzlich unterstützen wir diese Aktion, weil ich ein unglaublicher Tennisfan bin und mich über jeden Menschen freue, der Freude an diesem schönen Sport hat. Wenn man als Kind beginnt, diesen Sport zu beherrschen, ist das eine perfekte Grundlage für einen guten Ausgleich als Erwachsener in unserer immer stressiger werdenden Welt. Jeglicher Sport beugt psychischen Erkrankungen vor und hilft eine gute Balance im Leben zu finden. Von den körperlichen Vorteilen ganz abgesehen. Auch fällt mir auf, dass immer weniger Kinder Freude an reellen Sportarten haben. Somit kann ich eine Förderung in diesem Bereich nur als sehr sehr positiv ansehen."

Thomas Wernik

Puls Magazin
"Medizinisch aktuell, vor Ort & menschlich nah. PULS – Das erste Salzburger Magazin für Gesundheit & Freizeit informiert 4 x jährlich über aktuelle medizinische Entwicklungen und Freizeitangebote im Bundesland Salzburg. Gesundheit ist unser Anliegen, weshalb wir erne die Aktion "School on Beach"unterstützen."

Mag. Christoph Archet (Herausgeber)